Hochschule Neu-Ulm

„Wir bilden international erfahrene, lösungsorientiert denkende und verantwortungsvoll handelnde Fach- und Führungskräfte.“ – Die Hochschule Neu-Ulm (HNU) ist eine International Business School in einer innovationsstarken Wirtschaftsregion. An den Fakultäten Wirtschaftswissenschaften, Informationsmanagement und Gesundheitsmanagement werden mehr als 3.900 Studierende in zum Teil englischsprachigen Bachelor-, Master- und berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengängen praxisnah und branchenspezifisch auf Managementtätigkeiten vorbereitet. Kooperationen mit Unternehmen und die Kompetenz der Dozentinnen und Dozenten stehen für eine hohe Praxisrelevanz in Forschung und Lehre. Zudem werden im Sinne des Leitbildes kulturelle und soziale Kompetenzen sowie die internationale Mobilität gefördert.

Die Betriebswirtschaft ist Bestandteil jedes Studiengangs der HNU: Neben BWL
mit verschiedenen Schwerpunkten gehören Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen und
Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation sowie Information Management Automotive zum Bachelorstudienangebot. Hinzu kommen Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen/Logistik, Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement im Gesundheitswesen in Kooperation mit der Hochschule Ulm. Nach dem Bachelorstudium können Absolventinnen und Absolventen unabhängig von ihrer Studienrichtung ein betriebswirtschaftliches Masterprogramm oder internationale Masterstudiengänge mit IT-Schwerpunkt belegen.

An über 70 Partnerhochschulen weltweit bietet die HNU ihren Studierenden die Möglichkeit, ein oder mehrere Semester zu verbringen, ein Auslandspraktikum zu absolvieren oder ihre Abschlussarbeit zu schreiben. Zudem können Studierende im Rahmen der Double Degree Programme mit ausgewählten Hochschulen zwei Abschlüsse erwerben.

Seit 15 Jahren gibt es an der HNU das Zentrum für Weiterbildung, das mit berufsbegleitenden Weiterbildungsprogrammen auf Managementtätigkeiten vorbereitet. IT-Fachkräfte, Ingenieure, Ärzte sowie Gesundheits- und Pflegefachkräfte lernen betriebswirtschaftliches Know-How, das sie für ihr berufliches Weiterkommen benötigen.

Bei der Ausbildung legt die HNU neben anwendungsbezogenem Fach- und Methodenwissen ebenso Wert auf kulturelle und soziale Kompetenzen und bietet dafür ein hochschulweites Kulturprogramm an. Eine praxisnahe Lehre, angewandte Forschungsprojekte, und die frühzeitige Vernetzung der Studierenden und Absolventinnen und Absolventen mit potenziellen Arbeitgebern stehen im Mittelpunkt der akademischen Bildung an der HNU. Dafür engagiert sich der Wissens- und Technologietransfer, der die Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft bildet. Er ist die Kontaktstelle für Unternehmen und Einrichtungen, die sich für eine Kooperation mit der Hochschule interessieren.

Druck

Prof. Dr. Uta M. Feser

Präsidentin

Die zunehmende weltweite Vernetzung der Wirtschaft stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Eine innovative und wirtschaftsstarke Region, wie es Schwaben ist, braucht daher exzellente Fach- und Führungskräfte, die nicht nur die Wirtschaft stärken, sondern sie auch weiterentwickeln. Die Hochschule Neu-Ulm trägt mit ihrer Ausrichtung dazu bei, dass diese weiterhin wirtschafts- und innovationsstark bleibt. Die jahrelange Erfahrung in der Weiterbildung sowie in der Ausbildung von Fachkräften in der Region bestätigt uns in unserem Kurs.

Diese Funktion steht Ihnen erst nach der Registrierung zur Verfügung.