Die Bildwelten des spanischen Künstlers Gustavo sind bevölkert von kuriosen Wesen, menschlichen und tierischen Gestalten oder Fantasiefiguren, die in skurrilen Situationen miteinander interagieren. Gustavos Arbeiten leben von kräftigen Farben in Verbindung mit einer klaren, reduzierten Formensprache. Trotz der Lebensfreude und der unbeschwerten Wirkung der Gemälde oder Skulpturen will er mit seiner Kunst weit mehr als nur amüsieren. Hinter der spielerisch humorvollen Ebene steckt feine Ironie und nicht selten offenbart sich leise Gesellschaftskritik. Das Künstlerhaus Marktoberdorf präsentiert vom 1. Juni bis 10. September einen beeindruckenden Querschnitt aus Gustavos Werk. Auf 800 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden sowohl großformatige Gemälde als auch Skulpturen, Grafiken und Zeichnungen gezeigt.

www.kuenstlerhaus-marktoberdorf.de