faurecia

Faurecia

Faurecia Emissions Control Technologies GmbH


Biberbachstraße 9

86154 Augsburg

ENTSTEHUNG DER GRUPPE

Im Jahr 1997 unterbreitete die Peugeot-Tochtergesellschaft Ecia dem Unternehmen Bertrand Faure ein Übernahmeangebot – die Geburtsstunde der Faurecia-Gruppe. Die Fusion und Gründung des Unternehmens erfolgte zwei Jahre später. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich Bertrand Faure auf Sitzbezüge und Federungen für Autositze spezialisiert, Ecia war europäischer Marktführer für Abgassysteme, Autositze sowie Fahrzeuginterieur und -exterieur.

FAURECIA HEUTE

Mit seinen 330 Standorten, darunter 30 Forschungs- und Entwicklungszentren, in 34 Ländern weltweit zählt das Unternehmen heute in allen vier Geschäftsbereichen – Autositze, Innenraumsysteme, Automotive Exteriors und Technologien zur Emissionskontrolle – zu den international führenden Automobilzulieferern. Faurecia ist die weltweite Nummer eins für Autositzstrukturen und -mechanismen, für Emissionskontrolle und den Fahrzeuginnenraum. Darüber hinaus belegt die Gruppe im Bereich Komplettsitze weltweit den dritten und bei den Automotive Exteriors in Europa den ersten Platz.