Die Galerie Noah zeigt erstmals neue Arbeiten von Karin Kneffel im Kreise ihrer 28 Meisterschüler.

Die Meisterin des Neorealismus, ehemalige Schülerin von Gerhard Richter und Cologne-Fine-Art-Preisträgerin 2006 weiß zu faszinieren, auf eine denkbar fragliche Art und Weise: irritiert sie mit ihren akkurat ausgearbeiteten Ansichten einer scheinbar so bodenständigen Welt, die fein zwischen Realität und Surrealität in den Bann zieht und doch rätselhafte Distanz schafft.

Erstmals zeigt sich die Wahl-Düsseldorferin im Kreise all ihrer Meisterschüler: Daniel Behrendt, Jenny Forster, Jonah Gebkha, Elke Graalfs, Alina Grasmann, Raik Guping, Simone Haack, Jutta Haeckel, Verena Hägler, Hannes Heinrich, Stefanie Hofer, Mariele Holzner, Nicola Hanke, Christian Holtmann, Steffen Kern, Anna Klüssendorf, Anna Krammig, Patricia Lambertus, Christian Probst, Piotr Rambowski, Felix Rehfeld, Marina Schulze, Sabine Seemann, Melanie Siegel, Martin Spengler, Sibylle Springer, Pia Winkenstern und Sarah Zagefka.

Die Ausstellung unter dem Titel »The Proof is in the Pudding« ist bis zum 28. Mai zu sehen.

www.galerienoah.com