In der Schwäbischen Galerie in Oberschönenfeld sind ab dem 29. Juni in einer umfangreichen Einzelausstellung Malerei und Skulpturen von Daniela Kammerer zu sehen.

Im Mittelpunkt der Schau steht der Werkkomplex »Haut um’s Hirn«, bestehend aus Keramiken und Porträts, die im Laufe eines Jahres in acht europäischen Städten und Dörfern entstanden sind. Die Künstlerin lud die Bewohner zum Gespräch in ihr mobiles Atelier ein und porträtierte sie. Aus dieser Reise zu den Menschenbildern ging auch der schöne Kunst- und Lyrikband »Blütenknall« hervor.

Zur Ausstellung werden Sonntagsführungen am 22. Juli, 12. August und 2. September, jeweils 15 Uhr, angeboten, die Familienführung am 15. Juli, von 15 bis 16:30 Uhr steht unter dem Motto »Kunstbegegnung mit kreativem Gestalten«. Kinder können außerdem in den Sommerferien an zwei eigenen Ausstellungsführungen mit anschließender Werkstatt teilnehmen: am 3. August geht es um Batik, am 4. September um Glasmalerei, jeweils von 10 bis 14 Uhr. Zum Abschluss der Ausstellung wird es noch ein – sicher spannendes – Künstlergespräch mit Daniela Kammerer geben (23. September, 15 Uhr). Als Plus: eine Lesung mit Eva Sattler aus dem Kunst- und Lyrikband »Blütenknall«.

Vier Wochen nach der Eröffnung von Daniela Kammerers Ausstellung ist dann das Schwäbische Volkskundemuseum Oberschönenfeld endlich wieder komplett. Mit einem großen Museumsfest wird am 28. und 29. Juli die seit September 2017 geschlossene und seitdem überarbeitete Dauerausstellung wiedereröffnet. Der Eintritt in alle Ausstellungen ist an diesem Wochenende frei.

»Blütenknall. Bildschöpfungen von Daniela Kammerer« läuft bis zum 23. September.

www.schwaebisches-volkskundemuseum.de