Am 2. Juli um 17 Uhr wird unter der Gesamtleitung von Gereon Trier (Foto) Mendelssohns aufwühlendes Oratorium »Elias« nach Worten des Alten Testaments in der Großen Synagoge gegeben.

Der Prophet und Mahner Elijah lebte im 9. Jahrhundert vor Christus in Israel. Felix Mendelssohn Bartholdy, der Bachs »Matthäuspassion« 1829 in Berlin wiederaufgeführt hatte, schuf mit »Elias« ein für die Romantik richtungweisendes großes Chorwerk. Das Friedberger Kammerorchester und das Augsburger Vokalensemble sowie sechs Solist*innen vergegenwärtigen das Wirken des israelitischen Propheten musikalisch.