Sommerfest bei der ISA

Sommerfest bei der ISA

Am Dienstagabend trafen sich Unternehmer, Personalchefs und Studenten zum diesjährigen Sommerfest von Talente für die Region. Dieses Mal waren rund 60 junge Talente zum Netzwerken vor Ort.

Veranstaltungsort des 15. Netzwerktreffens von Talente für die Region war die International School Augsburg in Gersthofen. In lockerer Atmosphäre hatten rund 60 junge Talente die Möglichkeit, sich mit regionalen Unternehmen zu verknüpfen. Das traditionelle Warmup war dieses Mal ein Workout, geleitet vom Augsburger Startup Gettoworkout. Bei bestem Sommerwetter konnten die Studenten und Unternehmer so miteinander warm werden.

Studenten können Hidden Champions in der Region kennenlernen

„Wir haben viele Hidden Champions und tolle Arbeitgeber in der Region, die weltweit tätig sind, aber kaum jemand kennt. Die jungen Talente haben heute die Chance, diese kennenzulernen“, so Jörn Steinhauer, Vorstand bei Talente für die Region. Er selbst hatte an diesem Abend fünf Dates mit jungen Talenten.

Ein Talent, das die Netzwerktreffen schon erfolgreich für sich genutzt hat, ist Ramona Brandmeier. Sie ist seit 1. April als Verkaufsberaterin bei Hilti tätig. Eigentlich war ihr fester Plan, nach dem Studium im Ausland zu arbeiten. „Durch die Netzwerktreffen habe ich festgestellt, dass wir hier in der Region so tolle Firmen haben. Deshalb habe ich meinen Plan verworfen, ins Ausland zu gehen und bin hiergeblieben“, äußert sich Ramona Brandmeier.

Den vollständigen Text und alle Bilder zum Event finden Sie auf B4BSCHWABEN.de

Talente für die Region zu Gast bei Grenzebach

Talente für die Region zu Gast bei Grenzebach

Insgesamt zum 14. Mal kamen Unternehmer und Studenten für ein Netzwerktreffen von Talente für die Region zusammen.
Rund 100 Gäste, darunter Unternehmer, Personalchefs und jungen Talente, trafen sich am 21. März bei Grenzebach. Das Maschinenbauunternehmen in Asbach-Bäumenheim war Veranstaltungsort für das 14. Netzwerktreffen von Talente für die Region.

Neue Gäste

Auch dieses Mal konnte Christian Gebler neue Gäste willkommen heißen: Ulrich Amersdorffer von Premium Aerotec, Dieter Wiedenmann, Personalleiter von Zott und Ulrich Huggenberger von Xitaso. Auch Alessandro Cacciola, neuer Vorstand von Andreas Schmid, und Dr. Michael Hofmann, Geschäftsführer des Andreas Schmid Lab, folgten der Einladung.

Den vollständigen Text und alle Bilder zum Event finden Sie auf B4BSCHWABEN.de

Talente für die Region zu Gast im Landratsamt Augsburg

Talente für die Region zu Gast im Landratsamt Augsburg

Zum 13. Mal lud der Verein Talente für die Region Unternehmer und junge Talente zum Netzwerken ein. Mit dem Landratsamt Augsburg als Gastgeber stellte sich den Nachwuchskräften ein moderner Arbeitgeber vor.

„Gehen Sie mit offenen Augen durch das Landratsamt“, lud Landrat Martin Sailer die Gäste ein. „Sie werden sehen, dass wir das Image des verstaubten Amtes längst abgelegt haben. Themen wie Digitalisierung, Online, E-Akte sind bei uns keine Neuheit mehr. Ich hoffe, dass heute einige von Ihnen heute dieses neue Bild vom Landratsamt als moderner Arbeitgeber bekommen.“

Drei neue potentielle Förderer im Gespräch

„Ich bin sehr gerne Gastgeber und begleite Talente für die Region schon lange. Besonders hoffe ich, dass sich heute spannende Gespräche mit den Talenten ergeben, denn auch vor uns macht der Fachkräftemangel keinen Halt“, so der Landrat. Die rund 90 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit für regen Austausch. Mittlerweile zählt der Verein fast 120 Talente und rund 50 Förderer. Drei mögliche neue Mitglieder sind mit dem Verein im Gespräch und stehen kurz vor dem Abschluss, so Christian Gebler, Gründer des Vereins.

Den vollständigen Text und alle Bilder zum Event finden Sie auf B4BSCHWABEN.de

Abschluss des Mentoren-Programms

Abschluss des Mentoren-Programms

Das Mentoren-Programm von Talente für die Region kommt zum Abschluss. Im Sommer wurden 15 „Tandems“ gebildet. Am 6. November berichteten die Teilnehmer über ihre Erfahrungen in den Räumlichkeiten der IHK Schwaben.

Mentoren, Mentees und Unternehmer trafen sich am späten Nachmittag. 15 Mentoren und 15 Mentees starteten im Sommer das Mentoring-Programm von Talente für die Region, unterstützt durch die Industrie- und Handelskammer. In Kooperation mit den drei studentischen Unternehmensberatungen der bayerisch-schwäbischen Hochschulen Augsburg und Neu-Ulm wurden Top-Talente mit Top-Unternehmern der Region zusammengebracht.

Weitere Infos und Bildergalerie finden Sie bei b4bschwaben

Talente für die Region bei PCI

Talente für die Region bei PCI

Knapp vier Monate nach dem letzten Netzwerk-Treffen, kamen die Partner von Talente für die Region für das 11. Netzwerktreffen in Augsburg zusammen.

Rund 90 Gäste, darunter Unternehmer, Personalchefs und junge Talente, trafen sich am 10. Oktober bei PCI. Das Bauunternehmen in Augsburg war Veranstaltungsort für das elfte Netzwerktreffen von Talente für die Region. Christian Gebler hieß seine Partner herzlich willkommen und dankte PCI Geschäftsführer Marc C. Köppe für die Gastfreundschaft. Wie üblich startete das Programm sportlich auf der Pferderennbahn.

Weitere Infos und Bildergalerie finden sie bei b4bschwaben

„Talente für die Region“ Kaminabend im Schloss Vöhlin

„Talente für die Region“ Kaminabend im Schloss Vöhlin

Zum zweiten Kaminabend von „Talente für die Region“ trafen sich rund 60 Gäste im Vöhlinschloss. Seit den Anfängen im Frühjahr 2015 ist die Netzwerkplattform stetig gewachsen.
Der Verein hat sich das Ziel gesetzt, den Standort Bayerisch-Schwaben nachhaltig zu stärken. Regelmäßige Netzwerktreffen bei verschiedenen Partnern bringen Studenten und Führungskräfte zusammen. Im Juni 2017 fand zusätzlich ein erster Kaminabend von Talente für die Region statt. Ein Jahr später folgt der zweite, ebenfalls in Neu-Ulm.
Hochschulen im Fokus
Zu Gast im Vöhlinschloss wurde am 6. Juni besonders das Thema „Hochschule“ in den Mittelpunkt gerückt. 34 Top-Talente aus den Fakultäten IT, Elektrotechnik, Maschinenbau, Bauingenieurwesen, BWL und Gestaltung der Hochschullandschaft Bayerisch-Schwabens waren anwesend. Zum Vergleich: Beim ersten Kaminabend zählte die Veranstaltung sieben Talente und sieben Firmen. Dieses Mal waren fast doppelt so viele Unternehmen vor Ort. Mit dabei zudem die IHK Schwaben und drei Dekane der Hochschule Augsburg.

Vielen Dank an b4b-Schwaben für die Berichterstattung, den gesamten Text können Sie direkt bei b4b lesen