Noch nie so viele Veranstaltungen, noch nie so viele Besucher – Das Augsburger Kongresszentrum erreichte im Jahr 2016 die höchste Auslastung seiner Geschichte.

248 Veranstaltungen im Jahr im Kongress am Park, das gab es noch nie. Die Auslastung von 79 Prozent, die das Kongresszentrum 2016 erzielte, wurde weder vor noch nach der Sanierung je erreicht. Und auch bei den Besucherzahlen setzte es im Vorjahr einen neuen Spitzenwert: 209.927 Besucherinnen und Besucher entsprachen einem Plus von zwölf Prozent gegenüber 2015 und sogar einem Zuwachs von 76 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014. 44 Prozent der Veranstaltungen 2016 entfielen auf den MICE-Bereich (Meetings, Incentives, Conventions, Events), also Geschäftstourismus in Form von Tagungen, Incentiveveranstaltungen, Kongressen und Firmenevents. Ebenfalls 44 Prozent aller Termine machten Kulturveranstaltungen aus. Die restlichen zwölf Prozent waren dem Bereich der gesellschaftlichen Veranstaltungen zuzuordnen.

Von Mai 2012 bis Ende 2016 hat das rundumerneuerte Augsburger Kongresszentrum – so Götz Beck, Geschäftsführer der Kongress am Park Betriebs GmbH – insgesamt 1.018 Veranstaltungen mit 786.298 Besuchern bewältigt, darunter 56 Kongresse. Das entspricht einer durchschnittlichen Auslastung von 74,6 Prozent. Die Entwicklungen 2017 bleiben abzuwarten. Nach der Umplanung des Theaters Augsburg konnten für das Jahr 2018 bereits etliche, darunter auch größere Kongresse akquiriert, beziehungsweise zurückgewonnen werden. So finden 2018 unter anderem teilnehmerstarke Veranstaltungen wie der Bayerische Röntgenkongress und der Deutsche Pfarrerinnen- und Pfarrertag statt. Im Oktober 2018 werden rund 800 Gäste aus aller Welt die Weltfreiwilligenkonferenz besuchen: Diese Veranstaltung findet erstmals in Deutschland statt.

www.kongress-augsburg.de